(Kommentare: 0)

Allgemein

Wie sehr beeinflussen Ahnenkräfte unser Leben?

Es gibt Momente in meinem Leben, in denen ich mich magisch von etwas angezogen fühle.
Dann weiß ich hier muss ich aktiv werden.
Während meines Engagements erkenne ich dann, warum mich das so angezogen hat.

„Geschichten“ der Ahnenreihe wiederholen sich auf andere Weise

Meine Ahnen väterlicher- und mütterlicherseits waren Kriegs-Flüchtlinge. Sie zogen von Ostpreußen in den Westen Deutschlands.
Dort waren sie nicht willkommen.
Dies veranlasste mich, die Flüchtlinge zu unterstützen, die in meinen Wohnort kamen.

Meine Urgroßmutter starb vor 100 Jahren an der Spanischen Grippe, der letzten großen Grippe-Pandemie.
Dies löste in mir den Wunsch aus, in der Corona-Pademie mit dazu beizutragen, dass durch Solidarität, möglichst wenige Menschen daran sterben müssen.
Auch ist es mir ein Anliegen mit meinem Einsatz als Heilpraktikerin, möglichst viele Menschen beim Stärken ihres Immunsystems zu unterstützen.

Verständnis entwickeln für das Handeln der Mitmenschen

Von manchen Mitmenschen bekam ich Verständnislosigkeit für mein Engagement in beiden Bereichen.
Auch mir fällt es manchmal schwer, das Handeln anderer Menschen zu verstehen.
Wenn ich die Ahnengeschichte dazu erfahre, ergibt Vieles einen ganz anderen Sinn.

zurück zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.
Telefonnummer anzeigen 0172 / 889 32 34