(Kommentare: 0)

Energiearbeit

Das Gesetz vom Ausgleich

Wie kann ich das Gesetz vom Ausgleich erkennen?

In der Inkatradition spricht man nicht von positiven oder negativen Energien, dort gibt es nur leichte und schwere Energien.

Gebe ich viel leichte Energien an meine Mitmenschen weiter, erhalte ich noch mehr leichte Energien zurück.

Muss ich immer dort, wo ich etwas bekomme, auch etwas zurückgeben?

Ich bekomme nicht zwingend dort, wo ich gegeben habe etwas zurück.
Doch immer erhalte ich etwas, wenn ich gegeben habe.

Bekomme ich immer das zurück, was ich auch ins System eingezahlt habe?

Ja, wenn ich leichte Energie, wie Liebe, Freude, Vertrauen und Mut gebe, bekomme ich auch diese leichte Energie wieder zurück.
Und auch wenn ich schwere Energie, wie Angst, Wut, Misstrauen und Mutlosigkeit gebe, bekomme ich diese schwere Energie zurück.

Wie kann ich es schaffen, mehr leichte Energie in mir zu finden und sie weiterzugeben?

Mir haben die Energietechniken der Inkatradition geholfen, die leichte Energie zunehmend in mein Leben zu holen und die schweren Energien aus meinem Leben zu verabschieden.
Als Heilpraktikerin, konnte ich in der Heilungsunterstützung, mit Hilfe der Inkatradition, bereits vielfach auch für Klienten und Klientinnen dazu beitragen, dass sie vermehrt in die leichte Energie kommen.

Wie und wo kann ich die Energietechniken der Inkatradition kennenlernen?

In meinen Kursen:
"Energietechniken der Inkatradition"
"Heal The World"
"Inka-Tag"

Derzeit werden die neuen Termine für 2022 geplant und in Kürze auf der Website aktualisiert. https://www.kokon-moenkemoeller.de/kurse.html


"Wer Liebe, Freude, Vertrauen und Mut sät, wird dasselbe um ein Vielfältiges vermehrt ernten"
Das ist mein Advents- und Weihnachtsgruss und mein Wunsch an Dich für das Jahr 2022.


 

zurück zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 8.
Telefonnummer anzeigen 0172 / 889 32 34